Sonntag, 3. Februar 2013

So langsam

klappt es wieder mit dem Tippen.
Merke: öffne niemals, niemals den Deckel einer geöffneten Pfirsichdose mit den Fingern!
Ich hätte es ja besser wissen können, aber ich bin Schafhorn und da sind die Hörner manchmal tief drinnen in der Wand...
Man sollte meinen, dass ein gestandenes Weibsbild wie ich es bin, fortgeschrittenens Alters etc. eigentlich hätte wissen sollen: NIEMALS!!

So aber verbrachte ich die letzten Tage nicht nur einhändig, sondern auch im Fieberdschumm, denn ein Unglück kommt selten allein.

Die Hände hielten also still: Filzen und Stricken ging in lichten Momenten so gar nicht.
Doch gestern kam mir dann die Erleuchtung: das Abspreizen des linken Zeigefingers eignet sich hervorragend zum Häkeln!

So häkele ich mir seitdem einen Wolf, nicht den ersten und auch nicht den letzten. Die Anleitung hatte ich vor langer Zeit bei der Pfiffigsten erstanden.
© B. Mesterheide 2013

Und falls jemand  noch ein Häkelprojekt sucht:
 Wir brauchen  noch MithäklerInnen! Interessenten bitte melden !

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Der wird ja cool. Ich häkel gerade ein Känguru :o). Vielleicht zeige ich nachher noch ein Bild.
Liebe Grüße
Kerstin

Sabrina hat gesagt…

Den hab ich auch schon öfter gehäkelt. Hast du gesehen, daß Pfiffigste gar keine Anleitungen mehr verkauft?
LG von Sabrina, die sich jetzt mal deinen blog anschaut :-)

Alva hat gesagt…

Hallo Sabrina, ja das weiß ich. Und ich bin froh, dass ich alle Anleitungen mit immergültiger Verkaufslizenz erworben habe.

Huhu Kerstin - magst nicht ein paar Grannys mithäkeln? Wir können unsere Häkeltierchen im Frühling gern ins Freigehege packen *g*

Liebe Grüße

Alva

Nicodella hat gesagt…

Ah der schaut ja klasse aus der Wolf, ich habe auch 1-2 Anleitungen von Pfiffigste, aber habe noch nie danach gehäkelt.

Wenn Ihr dann einen Frei Zoo habt, schau ich mir diesen gerne mal an *G*

Liebe Grüße

Nicole