Freitag, 25. Mai 2012

Fünfe gerade sein lassen

muss man auch mal können.


Also hab ich es mir heut Nachmittag einfach gut gehen lassen.
Ich hab gelesen, gehäkelt (sprich einige Dinge vollendet) und sogar 
das Schnitzmesser meiner Tochter entwendet und versucht, eine Holzhäkelnadel zu schnitzen.
Ich hatte da nämlich eine tote Rose.
Aber davon hab ich kein Foto, macht ja auch nix.

Morgen wird dann wieder ordentlich gearbeitet - und den einen oder anderen werde ich ja "irgendwo" sicher treffen.

Euch allen ein schönes langes Wochenende!

Kommentare:

Lesende Frauen sind gefählich... hat gesagt…

ja ist es bei dem Versuch geblieben, oder wirst Du auch in absehbarer Zeit mit so einer Luxus-Häkelnadel loslegen? (ich habe beim Schneiden letztes Jahr ein passendes Stück zum Trocknen gestellt, ohne zu wissen, was daraus mal werden wird.)
Lieben Gruß
Susanne

Alva hat gesagt…

Liebe Susanne, ja ich habe zwei dicke Prototypen gefertigt. Die eine ist schöner, hat aber eine kleine Biegung im Holz, das ist noch gewöhnungsbedürftig. Ich werde das noch modifizieren... und dann siehts nicht mehr so doof aus, wenn man beim Mittelalterlager mal keine Lust auf historische Handarbeiten hat *g*

Tina hat gesagt…

Danke für deinen tollen Kommentar auf meinem Blog :-) Komm mal wieder nach Berlin .... du kennst dich ja aus, dann treffen wir uns und gehen auch zur WollLust :-)))

Dein Blog ist toll und so melde ich mich gleich mal als Leserin bei dir an.

Liebe Grüße aus Berlin-Mariendorf.

Tina

klengelchen hat gesagt…

Bettinaaaaaaaaaaa, Alvaraaaaaaaaaaaaaa *gg...die rosa Glockenblumen. Sag mir bitte wie die heißen. Du weißt doch, der Urwald des Herrn SysAdmin birgt so manches Pflänzchen, so u. a. auch diese rosa Glockenblume und eine Schwester in tiefstdunkelem Lali ... ähm Lila *gg

Alva hat gesagt…

Mein liebes Klengelchen, das ist ne gewöhnliche Akelei!

Alva hat gesagt…

Mein liebes Klengelchen, das ist ne gewöhnliche Akelei!