Freitag, 17. Februar 2012

Pastellös!

Ich finde handgefärbte Wollstränge total schön!
Manchmal so schön, dass ich leicht enttäuscht bin, wenn sich das ästhetische Bild des Strangs schon beim Knäuelwickeln verändert. Beim Stricken gehts dann weiter, wild und schön ist es immer noch, aber ganz oft geht sein spezieller Flair verloren. Kräftige, strahlende Färbungen können  regelrechte Musterfresser sein und alles wirkt nur noch bunt.

Deshalb eröffnete ich neulich meine ureigenste Vesuchswerkstatt.
Es galt, auf einfachem Wege ein Garn mit einem regelmäßigen Farbverlauf zu färben.

Logo, das geht, machen ja einige und hatte ich auch schon probiert. Nur war das immer so kompliziert.
Es gibt unterschiedliche Methoden, das im Kleinen zu gestalten, und alle sind etwas umständlich:
man kann endlos per Hand über Hilfsmittel wickeln und dann färben und dann wieder wickeln, manche färben im Knäuel, andere stricken  Lappen , färben diese und und ribbeln  sie wieder auf und sicher gibts noch einige andere Methoden mehr.
Die Lappenvariante scheidet für mich sowieso aus, denn ein verstricktes, benutztes Garn verkaufe ich nicht.

Ich habe also ein wenig Zeit damit zugebracht und eine für mich modifizierte Methode entwickelt.
Und sie ist gelungen. 

gef. auf Atelier Zitron Trekking - gestrickt wird ein Wingspan

Pastellös im Test zeigte sich mein Versuchsgarn.
Kunststück, ich hatte es ja auch nur mit allerletzten  angerührten Farbresten gefärbt und diese noch ordenlich gestreckt. Und es hat einen extra langen Verlauf, das ist natürlich variabel gestaltbar.


Und  weil es jetzt viel einfacher ist als vorher gibt es jetzt öfter Garne mit regelmäßigem Farbverlauf!
Und damit es sofort sichtbar  ist, werden die Garne entsprechend gekennzeichnet.
 



Kommentare:

Raphaela hat gesagt…

Das habe ich auch schon oft gemerkt, dass gefärbte Wolle im Strang total schön aussieht, und wenn sie dann verstrickt ist, dann sieht's gar nicht mehr gut aus. Andersrum geht's aber auch: Wolle im Strang oder Knäuel gefällt mir erstmal nicht so gut, und verstrickt sieht sie dann richtig toll aus.
Übrigens: Den Wingspan stricke ich auch zurzeit, aus lauter Sockenwollresten in Grüntönen. Angefangen hatte ich ihn in einer superschönen handgefärbten Wolle, aber verstrickt wirkte sie gar nicht mehr so schön. Sah ein bisschen langweilig aus, und deshalb habe ich alles wieder aufgeribbelt.
Dein Wingspan-Anfang sieht toll aus!
Tschüss und viele Grüße,
Raphaela

janukke hat gesagt…

Dein Farbverlauf sieht tatsächlich sehr gelungen aus! :o) Hab deine Probe ja schon "in echt" bewundern können und sie gefällt mir sehr!

Lieben Gruß,
Jana

janukke hat gesagt…

Und wegen deiner Färbekünste bekommst du von mir den Kreativ Blogger Award! :)

-> http://justblocked.blogspot.com/2012/02/you-are-having-bad-crafting-day.html

Lieben Gruß,
Jana