Donnerstag, 8. November 2012

Shit happens

© B. Mesterheide 2012

Mit ihr habe ich das Handspindeln gelernt. Sechs Jahre hat sie mich begleitet, nun ist sie dahin....
 

Wenn Ihr nach dem 6. Januar  eine kleine, gebückte Gestalt durch Eure Straßen von (ausgedientem Weihnachts)baum zu Baum hüpfen seht , die die Bäume einen Kopf kürzer macht, dann ist es gewiß: neue Spindeln werden geboren!

Kommentare:

Ellen hat gesagt…

Wie schade! Wirst Du Dich denn mit einer neuen Spindel anfreunden können? ;-)
Liebe Grüße Ellen

Alva hat gesagt…

Liebe Ellen, ich denke schon. Ich habe ja ganz viele Spindeln, die ich mag und bespinne, aber das war die einzige Tannensptzenspindel.

Gaby hat gesagt…

ohww, schade ... die war wirklich sehr hübsch und an der ersten Spindel hängt das (Spinner)Herz ja sowieso.
Probier doch mal, den offenen Bruch mit Holzleim zu kleben, "Gipsverband" und einige Stunden schonen ...
Liebe Grüße
Gaby

Silvia hat gesagt…

Nix da, wird nicht weggemopst, wir brauchen noch neue Quirle... ;-)
GLG Silvia

Kerstin hat gesagt…

Oh, wie Schade ... wir haben gerade unsere Tanne gefällt ;0).
LG Kerstin

Daphne hat gesagt…

oh, das ist nicht so schön. Die Spindel sah sehr schön aus und gerade die erste ist etwas besonderes.

VIele Grüße,
Daphne

Alva hat gesagt…

Meine Lieben, die Spindel wird repariert werden. Ich hab nämlich einen Tip bekommen und den werd ich umsetzen.
Aber erst, wenn die beiden Großkampfwochen vorbei sind!
Liebe Grüße