Montag, 4. Juni 2012

Das Wetter und die Farben

stehen in direktem Zusammenhang.

Die 2. Färberunde von heute. Die "Ruhigen" für Zöpfe und mehr.

Nun bin ich ja im Färbewahn, weil ich ein dickes, fettes, großes, umfangreiches, wolliges Paket nach Essen schicken möchte.
Da eröffnet ja demnächst der Peperblom - Laden für Handwerkskunst  und ich werde von Anfang an mit dabei sein.
Und weil es in der letzten Zeit so richtig gut losgeht, brauche ich noch etwas mehr Garne als geplant, damit auch an  andere Orte ein Kistlein zum Schnuppern mitgebracht werden kann.

Tja, und da haben wir also Winter im Spätfrühling!
Gerade mal 10°C hatte es zur Mittagsstunde - unglaublich, oder?
Und nicht nur das: es ist sooooo  ein grauer Tag!
Das ganze Wochenende war so.. und windig, regnerisch, tiefgrau...

Also gibt es erstmal keine frischen Pflanzenfarben, denn dazu brauche ich den Garten.
Und die heute und gestern gefärbten "Säurefarben", die sind immer noch nicht trocken...

Wie auch immer - das Paket macht sich bald auf die Reise und dann drapiert Anny Pelzer sie liebevoll in meinen Wollschrank.

Ich freu mich drauf!

Kommentare:

Ellen hat gesagt…

Mein erster Gedanke bei diesen Bildern: oh wie schön!

Tolle Farben und bestimmt eine brauchbare Menge für den Laden...Vil Erfolg wünsch ich Dir.

Liebe Grüße Ellen

Lussekatt hat gesagt…

Wow, was für ein Farbflash! Jedesmal wenn ich deine tolle Wolle sehe, wünsch ich mir, ich hätte Strickhände...

Lieben Gruß aus dem Rote-Häuser-Land :-)

Alva hat gesagt…

Liebe Ellen, ich dank Dir!
Bin schon ganz zappelig und würd gern bei der Eröffnung dabei sein.
Liebe Frau Lussekatt, was noch nicht ist, das kann ja noch werden!