Montag, 26. März 2012

Erwachen


Lang ist der letzte Blogeintrag her.
Der März ist schon fast vorbei, und ich war still.
Kaum zu glauben, aber wahr!
Einfach still.

Und nun ist der Frühling da und mit ihm der frische Wind
und der fruchtige, wache Geruch des Wachsens.
Tja, da bin ich dann wohl wieder – alt und neu, anders und
doch wieder ich.

Einiges wurde umgestrickt, umgekrempelt, neu geordnet.
Übergestülpt, nicht gewollt – aber so ist es.
Ich hätte ja es ja auch einfach ahnen können, oder?
Ahnen, das das Leben sich niemals planen läßt und immer
wieder zum wach bleiben aufruft.
Ahnen, dass es immer anders kommt und niemals so, wie man es sich selbst wünscht.

Es geht weiter, anders – aber dennoch weiter , und alle ungeträumten Träume, die heb ich mir für später auf!

Und jetzt ran an die Farbpötte!

Und viel zu berichten hab ich auch, vom Wichteln, vom Besuch in meinem Hause, vom Leben und überhaupt...

Kommentare:

Lena hat gesagt…

*umärmel*

klengelchen hat gesagt…

Schau nach vorn und lass' das Vergangene einfach hinter Dir ohne Dich noch mal danach umzudrehen! Du bist stark, auch in schwachen Momenten! Ich bin mir sicher, dass Du es schaffst! Du bist eine Powerfrau und wer anderes behauptet, der hat nicht mal ansatzweise Ahnung von dem, was er sagt.

liebe Grüße

Heike