Montag, 31. August 2009

Wolle, Thor und Plastikschwert...

Eigentlich hätte es ein ganz toller Samstag werden können.
Eigentlich.

So wurde es "nur" ein toller, denn irgendwie verlief der Tag stürmischer als gedacht und viel feuchter als erwartet.

Früh am Morgen, so gegen 7.50 Uhr rauschte ich mit dem blauen Gefährt an den Ort des Geschehens, vollbepackt bis unter den Rand.
Morag wartete schon begierig und brachte ein frühes Rauchopfer dar, das wohl unbemerkt im Himmelsblau verschwand.

Da war der Himmel immerhin noch blau! Und unser Tisch war reich gedeckt - irgendwann schlich sich "neumodisches" Zeugs auf ihn!!



Wir bauten auf, befüllten den Verkaufstisch, und mir huschte ein erstes "ich friere" über die Lippen. Was ein Weichei - ich zog sogar meine Jeans wieder unter die Gewandung.


Irgendwann tauchte Lena auf, die ein Eckchen des Stands ab bekam. Für ihre superschönen Schnitzereien und sonstigen Kram, den man unbedingt mindestens so dringend braucht wie Wolle.
Der Markt wurde eröffnet, die Sonne schien, die Leute zahlreich - und dann spielte die örtliche Percussion-Band auf. Die sind ja noch nicht mal schlecht, echt nicht. Ihr Liedgut sicher auch historisch, man muss nur wissen, wo die historische Grenze gesetzt ist.
Und man muss die Örtlichkeit kennen, in der dieser historische Markt stattfand.
Man sollte vielleicht auch wissen, dass der historische Markt erst seit kurzem so benannt wird, früher hieß er "Mittelaltermarkt".
Viel zu hochtrabend und anspruchsvoll für diesen kleinen Ort, in dem es bei gleich welcher Veranstaltung um eines geht: niemand darf brüskiert werden.
Das führt dann dazu, das auf einem mittelalterlichen Markt neben Tand und Trödel der Herr mit den Oldtimern steht, es Pommes rot-weiß und Currywurst gibt und keinen Stand, der Alkoholika verkauft.
Das immerhin war dieses Jahr anders – es gab einen gar hervorragenden Metstand, der auch vorzügliches Kirschbier darbot!
Mittelalterliches Gefühl kam für mich ( ich mag da engstirnig sein, aber ein leichtes "A" steht auf meiner Stirn) selten auf, da immer Horden von Teenagern in Orkköstümen durch die Gegend gröhlten. Dummerweise gehören sie zum Ausrichter, so dass man schwerlich dagegen angehen kann. Beim Schaukampf fliegen ihre Waffen unecht leicht durch die Arena, so sinnlos und langweilig... nun ja.
Es gab auch – wie schon im letzten Jahr – eine Sackpfeiferey, die leider viel , viel weniger Musik spielte als die örtliche Percussionband.
Irgendwann, nachdem diese ungefähr 1 Stunde ununterbrochen getrommelt hatte, schienen alle Regengötter sämtlicher Kulturen nach Reinfeld geeilt: es stürmte, Blitzte und donnerte und Regenmassen ergossen sich rundum.
Unser Kardierschaf, das mittlerweile angerückt war, um uns Zuversicht und Durchhaltevermögen zu verschaffen (mein innigster Dank an Dich!) artikulierte klar und deutlich: da muss Thor aber sehr, sehr wütend sein!
Und sie sprach die Wahrheit!
Denn immer dann, wenn Schalmei, Laute und Sackpfeife erklangen, wurden die Wolken beiseite geschoben und die Sonne lachte uns an.
Und unser Kardierschaf ließ die Spindel kreisen! Das war eine Wonne!
Sie schaffte es sogar, dem Schankwirt das Handspindelspinnen nahezubringen - unglaublich!


Es war ein schöner Tag , trotz allem.
Der Regen verscheuchte die Besucher, dennoch blieben einige stehen und guckten, andere kauften. Manche nahmen es ganz genau: "Da steht ja gar keine Adresse!" - "Wir haben keine, das ist unser Hobby." - "Und warum haben Sie dann keine Steuernummer?!" - "Weil das unser Hobby ist und der einzige Markt, auf dem wir stehen!" ...


Wir haben viel gelacht, besonders dann, wenn wir von allen Seiten mit Wasser begossen wurden.

Unser „Stadtpavillion“ zeigte recht schnell, wie leicht man ihn in die Knie zwingen kann, während wir noch wacker unsere Marktfrauen standen. So musste er zeitweise mit vollem Körpereinsatz gestützt werden.


Irgendwann war Schluß und mich rief die Badewanne.
Es lebe die Neuzeit – ich bin im nächsten Jahr sicher wieder dabei!

Kommentare:

Morag.strickt hat gesagt…

Ja, schön war's trotz allem .... ^.^

Ich bin gespannt auf nächstes Jahr *räusper*

smart-girls Allerei hat gesagt…

Hallo,
Wie schön, dass Du auf meinem Blog warst,so konnte ich Deinen Blog finden!
Aber ich muss heute Abend noch einmal vorbei schauen,Du hast so viele interesante Sachen eingestellt,da brauche ich etwas mehr Zeit,
herzliche Grüße,Sabine