Freitag, 23. August 2013

im Fluß

waren wir am letzten Sonntag. 
Denn genau DAS war der Tag, an dem sich sämtliche Himmelsschleusen öffneten.
Muss ich betonen, dass es nur am Sonntag so regnete?

Trotzdem war es wunderbar, wir haben viel gelacht und die Leute kamen , schauten, staunten und kauften.
Ganz früh konnte ich  Frau Stine und Stitch begrüßen, und das hat mir den Start sehr angenehm gemacht. Es ist niemals schön im Dauerregen zu stehen und zu warten. 
Kerstin erstand gleich 2 Garne, bekam somit das Krönchen der ersten Kundin des Tages und wir schnackten munter drauf los.
Das Fest ist relativ klein, aber sehr, sehr liebevoll gestaltet. Der Ort ist superschön, verfügt über die schönste Toilette, die ich auf solchen Veranstaltungen gesehen habe und das Angebot war äussert vielfältig.
Unsere "Reihe" stand nicht auf der Wiese, sondern direkt an der Kirche. Das ist ein idealer Platz, hatte an diesem Tag aber einen Nachteil: Fallwinde und Regen von allen Seiten.
Tatsächlich waren mehr Menschen dort, als ich bei dem Wetter erwartet habe, und so wurde es doch ein erfolgreicher Tag.
Eines gab es allerdings, das fanden meine Standnachbarn und ich - gelinde gesagt - unmöglich:
einige Händler fuhren mit ihren Wagen mehr als eine 3/4 Stunde vor Festende, ungeachtet der Menschen, die den ENDLICH vorhandenen Sonnenschein nutzen wollten und ignorant dem Markttreiben gegenüber,  quer durch die Menge, bauten ab und beendeten so die Veranstaltung vorzeitig.
 Gehts noch?
Ich habe so etwas schon öfter erlebt, aber noch nie in solch einem störenden Maße und noch nie so frech, die Wagen einfach vor den Ständen der anderen Teilnehmer abzustellen.
Mit solchen Verhalten: bleibt doch bitte das nächste Mal weg, ja? !




 Wie man sieht: extra Schönheitsdusche durch norddeutschen Landregen, das hatte doch sein Gutes für Faser und Tuch!



Regenimpressionen




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hast du die Tücher gestrickt? Magst du mir verraten, was das rote für eins ist?
LG Rosi

Kerstin hat gesagt…

Huhu!
Das erste Garn ist schon verstrickt :0). Ich habe nachmittags ganz doll an dich gedacht♥.
Letztes Jahr hatten wir das gleiche Problem. Als ich eine Stunde vor Ende auf den Platz hinter die Kirche schaute waren schon ganz viele Stände abgebaut.
Liebe Grüße
Kerstin

Alva hat gesagt…

Liebe Rosi, ja die hab ich doch ausnahmsweise mal gestrickt. Keine Anleitungen, einfach drauflos. Beim Roten einzig die Maschen nach der Hälfte des Strangs durchgezählt und dann mal mit Kästchenpapier ein ganz simples Lochmuster aisgerechnet. Das Material ist Wolle mit Seide, Rotholzfärbung.

Liebe Kerstin, oh, ich möchte Bilder sehen :)

Anonym hat gesagt…

Ganz großes Kompliment!! Das gefällt mir super gut!! Und das rot....grins