Samstag, 8. September 2012

Der Lauf der Zeit


bringt Wandel!

Eines Tages, ganz plötzlich, still und leise, da verschwand der Herr Murphy genau so stillschweigend, wie er gekommen war.
Vielleicht gab es auch einfach nichts mehr, das sein Herz erfreute.
Nichts Technisches mehr, das er zerstören konnte, denn es war ja eigentlich alles hin... 
Ich giesse mir jetzt in der Früh den Kaffee in alter Weise auf, das ist erstaunlich erholsam.

Also kräftig in die Hände gespuckt und auf gehts!

Jetzt läuft der Rechner wieder, beinah alles ist erneut eingerichtet oder modifiziert worden. 
wer mag sich schon mit alten Datenmengen befassen, wenn er nochmal beinah jungfräulich beginnen kann?

Nun aber zu den Veränderungen!

Ich überlege, ob ich den Onlineshop in seiner ehemaligen Form überhaupt wieder initiieren soll.
Der Aufwand ist enorm, die Gefahren groß  und tatsächlich spielt sich das werkelnde Leben immer mehr "offline" ab.

Viele Termine, einigen Märkte, das reale Netzwerken mit lieben Menschen, die Schwangerschaft mit einem anderen Projekt ; all das fordert seine Zeit.
Und da steht so ein kleiner Onlineshop mit einem immensen Wartungsbedarf hinten an.

Ich überlege also, ob ich in die gerade entstehende umfangreiche Webpräsenz tatsächlich noch einen Shop einbinden soll oder einfach nur meine Dinge zeige und sie nur noch an einigen Orten live und in Farbe anbiete. 
 Oder soll ich mich kurzfristig einem dieser Onlineverkaufsportale anschliessen, bei denen es ja auch ab und zu Schwierigkeiten gibt?
Ich weiss es (noch) nicht.

Und bis ich es weiss, wird es die Variante "Webseite mit Hinweisen auf Kaufmöglichkeiten" geben.
Die Webseite soll bis Ende September stehen. Schaun wir mal....

Solange beschäftige ich mich auch mal mit den schönen Dingen des Lebens wie "Design und Handwerk".

Fluffy - kleiner Laceschal in Progress, eigenes Design.


Kommentare:

Peperblom hat gesagt…

Genau liebe Bettina - auf Sicht fahren - ist immer mal wieder gut -das schärft die Sinne. Wer Deine Wolle will, findet sie über Deine BlogSeite - der Aufwand muß in einem Verhältnis stehen sonst grämt es nur. Liebe Grüße Anny

Kerstin hat gesagt…

Hallo Bettina,
mir geht es genau so. Auch wenn es mit dem Verkaufsportal relativ einfach ist ... die ganze Fotografiererei kann ganz schön nerven und dann muss man fast täglich etwas reinstellen damit man besucht wird. Auf dem Markt habe ich auf jeden Fall mehr verkauft. Hat es bei dir mit Meddewade gelappt?
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Kerstin

Alva hat gesagt…

Hallo Ihr " 2 beiden " - ja, der direkte Kontakt mit den Menschen ist auch viel schöner . Anny, bei Dir bin ich gut aufgehoben mit meiner Arbeit.
Kerstin, ich hab bisher noch nicht angerufen, weil ich gerade fast vollkommen ohne frische Farben bin, alles weg - und in der kurzen Zeit schaff ich das gar nicht mehr *g*... ich bin dafür, dass wir uns tiefer mit dem Projekt X befasse *händereib*...